Snack
Ernährung

Pimp my Snack – So lassen sich Joghurt und Co verfeinern

 

Milchprodukte wie Griechischer Joghurt, Isländischer Joghurt oder Hüttenkäse erfreuen sich bei Sportlern großer Beliebtheit als gesunde Zwischenmahlzeit – und das aus gutem Grund: Griechischer Joghurt kann beispielsweise mit einem hohen Proteingehalt von bis zu 23 Gramm pro Becher aufwarten und enthält außerdem probiotische Bakterien, die die Darmgesundheit fördern. Hüttenkäse ist ebenfalls sehr eiweißreich, wobei die Proteine hier zum Großteil aus Casein bestehen. Da Casein sehr langsam verdaut wird, eignet sich Hüttenkäse hervorragend als Abendsnack – der Körper wird so über mehrere Stunden hinweg optimal mit Aminosäuren versorgt.

Wem Naturjoghurt und Co in natura zu langweilig schmecken, der kann den Snack auf gesunde Weise „aufpimpen“. So lassen sich nicht nur vielfältige Geschmacksvarianten erzielen, sondern das Milchprodukt wird auch durch zusätzliche Ernährungskomponenten aufgewertet. Wir haben die besten Tipps für eine schmackhafte Verfeinerung der Milchprodukte:

Protein Flavour

Hersteller wie Supplement Union bieten Aromapulver in zahlreichen Geschmacksvarianten an, die eigentlich zum Mischen mit geschmacksneutralem Proteinpulver gedacht sind. Diese Flavour eignen sich aber auch hervorragend zum Backen sowie zum Verfeinern von Joghurt oder Quark. Da sie mit dem unbedenklichen Süßstoff Sucralose gesüßt sind, enthalten die Pulver kaum Kalorien – „Cookies und Cream“ ganz ohne schlechtes Gewissen sind also möglich.

Nüsse

Für den extra Energieschub zwischendurch sind gemahlene oder zerstückelte Nüsse ideal – mit Joghurt vermischt sorgen sie für knusprigen Geschmack. Nüsse sind zwar kalorienreich, bestehen aber vorwiegend aus ungesättigten Fettsäuren. Das bedeutet einerseits, dass das Schalenobst lange satt macht und andererseits, dass ein regelmäßiger Verzehr von kleinen Mengen das Risiko von Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen senken kann. Zu den gesündesten Nussarten zählen Mandeln, Erdnüsse, Pistazien, Haselnüsse und Walnüsse – letztere gelten sogar als Superfood. Die ideale Tagesration liegt zwischen 25 und 30 Gramm, was etwas einer Hand Nüsse entspricht.

Yoghurt

Naturjoghurt lässt sich optimal mit Nüssen oder Datteln verfeinern.

Getrocknete Datteln

Datteln heißen auch das „Brot der Wüste“, da sie viel Zucker und dementsprechend viel Energie enthalten. Weil Datteln aber ebenso reich an Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitamin-B sind, zählen sie zu den gesunden Snacks. Zusätzlich enthalten sie die essenzielle Aminosäure Tryptophan, die nicht vom menschlichen Körper selbst hergestellt werden kann, aber für diesen überlebensnotwendig ist. Tryptophan ist unter anderem an der Herstellung des Schlafhormons Melatonin beteiligt. Schlaf ist neben ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung einer der wichtigsten Faktoren für eine gesunde Lebensweise. Der Überlieferung nach essen die Menschen in orientalischen Ländern am Abend gerne ein paar Datteln, wenn sie mit Einschlafproblemen kämpfen.

Bitterschokolade

Schokolade hat einen ganz schlechten Ruf, wenn es um bewusste Ernährung geht. Aber nicht ganz zu Recht: Dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent ist – in kleinen Mengen genossen – durchaus gesund. Sie enthält sehr viel weniger Zucker als Milchschokolade, dafür aber einen höheren Anteil an Pflanzenstoffen wie zum Beispiel Flavanole. Diese tragen zu einer verbesserten Durchblutung bei und schützen somit vor Arterienverkalkung.

Senf

Ein Geheimtipp für alle, die Hüttenkäse gerne löffeln, aber al natura fad finden: Ein Teelöffel Senf dazu wirkt wahre geschmacksmäßig Wunder. Auch aus ernährungsphysiologischer Sicht überzeugt die pikante Gewürzpaste: Senf gilt bereits seit dem Altertum als Heilmittel gegen alle möglichen Leiden und wurde lange Zeit in Apotheken verkauft. Senfkörner enthalten wichtige Vitalstoffe wie B-Vitamine, Vitamin E, Calcium, Magnesium, Selen und Eisen.

Dip

Der perfekte Snack fürs Büro oder Meeting: Joghurt, Quark oder Hüttenkäse einfach mit etwas Salz, Paprikapulver oder Knoblauch verfeinern und mit Obst oder Gemüsesticks servieren. Die Kombination aus Milchprodukt und Gemüse garantiert eine optimale Versorgung mit Eiweiß und Vitaminen, ist dabei aber kalorienarm und gesund.

 

https://pixabay.com @ tookapic

https://pixabay.com @ skeeze

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!