I love Burpees
Training

Bestzeiten bei 100 Burpees

 

War das vielleicht eine Qual, als ich für ein Freeletics Workout mal etwas weniger als 10 Minuten für 100 Wiederholungen mit Burpees gebraucht habe und mich dann hinterher in weiteren 40 qualvollen Minuten durchzukämpfen. Burpees gehören gewiss nicht gerade zu den beliebtesten Trainingsübungen. Aber sowohl ich als auch andere Sportler sehen darin eine effektive Methode, um mehrere Muskelgruppen zu trainieren. Zum Abspecken und für einen flacheren Bauch gehören solche kalisthenischen Übungen einfach dazu! Doch hin und wieder taucht mitunter auch die Frage auf, wie schnell man eigentlich 100 Burpees durchführen kann. Folgt man anderen Free Athletes in der Freeletics-App, tauchen Zeiten unter 2 Minuten bei dem einen oder anderen Fitnessjunkie auf. Ob die Zeiten auch der Realität entsprechen, müsste nochmal nachgeprüft werden. Glaubwürdig sind sie aber nicht!

Was sind genau Burpees?

Benannt wurde diese Kombination aus Liegestütze, Kniebeugen und Strecksprung nach dem Amerikaner Royal Huddleston Burpee, der 1939 mit dem Burpee Test einen Fitnesstest entwickelt, bei der die Übung darauf ausgerichtet war, vom Stand heraus die Hände auf den Boden zu setzen und die Beine nach hinten in die Liegestützposition zu setzen, um sie dann wieder zurück zur Ausgangsposition zu befördern (vgl. hierzu auch http://bootcampmilitaryfitnessinstitute.com/exercises/the-royal-burpee/ ). Die Erkenntnisse der Forschungsstudien über die motorischen Fähigkeiten bei Männern wurden als Übungsteil in den Fitnesstest der US-Army integriert.

Heute gibt es hunderte Varianten von Burpees: Strecksprung in Kombination Knieheben, Liegestützpostionen ohne Bodenkontakt mit der Brust, Burpee Frogs (Vorwärtsbewegung auf einer bestimmten Distanz), Super Wall Burpees (Fußkontakt mit der Wand) usw. . Aber schaut euch das Video von Funk Roberts selbst mal an, bei der diverse Varianten ausgetestet hat.

Die klassischen Burpees, wie ich sie kenne, werden im folgenden Video von Freeletics nochmals genau beschrieben:

Brust berührt den Boden, beim Strecksprung verlassen die Füße den Boden und der Körper bildet eine senkrechte Linie zum Boden. Was im Video nicht ganz deutlich zum Tragen kommt ist der Übergang von der Liegestützposition zur Ausgangsposition. Das Zusammenspiel der ganzen Körperbewegung erfolgt gleichzeitig: die Arme stützen sich vom Boden ab und die Beine werden herangezogen. Das sind keine Bewegungsabläufe, die nacheinander folgen! Wer sich daran hält, wird nicht so schnell aus der Puste sein.

Wie schnell schafft man 100 Burpees?

Ein Blick auf Youtube verrät es nicht eindeutig. Aber das folgende Video vermittelt einen guten Eindruck, wie ein Athlet sich abrackert, wenn es um 100 saubere Wiederholungen an Burpees geht. Eine Zeit unter 4 Minuten ist durchaus möglich:

Dieser folgende Sportler hier schafft 100 Burpees in 3:23. Streng genommen müsste die Brust den Boden berühren und auf diese Weise hat er einen kleinen Vorteil gegenüber Leuten, die Burpees mit Bodenkontakt machen. Beeindruckend ist das trotzdem:

Eine tolle Performance einer Sportlerin, die auch dafür Respekt verdient. In Zeit von unter 5 Minuten wurden 100 saubere Burpees hingelegt. In Sachen Sauberkeit und technischer Ausführung wäre das in meinen Augen die überzeugendste Performance! Zwar werden utopische Zeiten unter 3:30 nicht erreicht. Aber das wäre eine Trainingsstrategie, die man Neulingen näherbringen kann: saubere, flüssige Bewegungen ohne Pause und mit viel Kämpferherz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!