Warum die richtige Sportkleidung entscheidend ist

Sportkleidung
 

Viele Menschen betreiben Sport, um sich aktiv und fit zu fühlen, aber auch um gut auszusehen. Diese Intension ist gerechtfertigt, sodass sie als gute Motivation dienen kann. Beim Sport selbst sollten Sie sich allerdings nicht nur auf die Optik Ihrer Kleidung fokussieren. Vielmehr muss Sportbekleidung qualitativ hochwertig sein und einen Nutzen erfüllen. Sie soll dem Körper Schutz bieten vor Wind oder Wetter, bei heißen Temperaturen aber für ein optimales Klima sorgen. Nur so können Sie sich bei jeder sportlichen Aktivität in Bestform zeigen, Ihre Grenzen erproben, sodass Sie Trainingsfortschritte erleben.

Zwei grundlegende Aspekte – Feuchtigkeit und Sportbekleidung

Zwei Aspekte spielen bei der optimalen Sportkleidung eine entscheidende Rolle. So muss die Kleidung für Wind und Regen undurchdringbar sein. Schließlich sorgt die kühle Luft in Kombination mit Regenwasser für eine massive Abkühlung des Körpers. Dies kann bei sportlicher Aktivität zunächst unbemerkt bleiben, bis sich Ihr Immunsystem einschaltet. Im Handumdrehen wird aus der Joggingtour bei kühlen Regen eine Erkältung, die Sie für mehrere Wochen außer Gefecht setzen kann.

Ebenso sind viele Sportler auch bei höheren Temperaturen nicht abgeneigt, sich sportlich zu betätigen. Hierbei kommt es zu einem starken Schwitzen. Schweiß darf aber nicht in der Kleidung verweilen, sondern muss durch ein besonderes Mesh-Gewebe nach außen transportiert werden. Es kann verhindert werden, dass der Schweiß die Haut zu stark abkühlt oder gar für ein unangenehmes Gefühl in der Sportbekleidung sorgt. Hinzu kommt bei starker Sonneneinstrahlung der UV-Gehalt im Licht. Dieser muss ebenfalls durch die Kleidung blockiert werden, um die Haut vor Schäden zu schützen. Kein Sportler möchte nach dem Training mit einem starken Sonnenbrand davongehen.

Beide Aspekte in Kombination stellen die perfekte Sportkleidung für das ganze Jahr dar.

Darauf sollten Sie beim Kauf der Sportkleidung achten

Die Anforderungen an Ihre Sportkleidung sollten Sie vor dem Kauf definieren. So gestaltet sich ein Grundgerüst an Anforderungen, welche Sie Schritt für Schritt beim Kauf abhaken können. Wenn Sie sich für eine Sportart entschieden haben, können Sie die Kleidung passend hierzu wählen. Betätigten Sie sich eher umfangreich in diversen Sportarten, so muss ebenfalls die Bekleidung diesen verschiedenen Ansprüchen gerecht werden.

Neben der Atmungsaktivität sowie Wettertauglichkeit bringt die Kleidung Bewegungsfreiheit mit sich. Ob große Sprünge, weites Vornüberbeugen oder rasante Sprintbewegungen – die Kleidung muss jeder Belastung standhalten. Zudem empfehlen sich kleine Taschen mit Reißverschlüssen, wenn Sie nicht im Fitnessstudio aktiv sind. Im Freien müssen Schlüssel oder Handy fest am Körper getragen werden können. Eine sichere Verwahrungsmöglichkeit bietet Ihnen optimalen Komfort.

foto: ©fotorech -pixabay.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*