Tricon Rückentrainer im Test

Tricon Rückentrainer Aufbau

Ein gut trainierter Bauch ist auch Resultat des Trainings anderer Muskelbereiche! Hierbei sollte das Zusammenspiel zwischen Bauch und Rücken verständlich sein: die Stärkung der Wirbelsäule wirkt sich positiv auf Bauchtrainingsübungen wie Situps aus. Bei Bauchmuskelübungen wird die Lendenwirbelsäule besonders beansprucht! Ist die Rückenmuskulatur schwach ausgeprägt, wirkt sich das hemmend auf die Bauchmuskeln aus. Bei einer zu starken Beanspruchung können Rückenschmerzen auftreten und die Bandscheiben werden belastet. Deshalb wird der Fokus in den Testberichten auch auf Rückentrainer gelegt, die im Zusammenspiel mit den Bauchmuskeln effektiv arbeiten. Eines der beliebtesten Rückentrainer ist das Tricon Modell, das problemlos zusammengebaut werden kann. Wie es mit der Qualität aussieht und inwiefern das Gerät förderlich für Rücken und Bauch ist, erfahrt ihr hier im Test.

Allgemeine Infos zum Rückentrainer

Erster optischer Eindruck des Tricon Rückentrainers

Tricon Rückentrainer

Der Tricon Rückentrainer macht auf den ersten Blick keine schlechte Figur: neben den gelungen Polsterbereichen zum Anlehnen des Körpers (speziell der Oberschenkel) wurden auch Griffe zur Unterstützung integriert! Gerade für Sportanfänger ist das ideal. Aber auch bei hochintensiven Workouts kann man im Nu seinen Körper wieder in die ursprüngliche Position anpassen! Die Beine können problemlos auf komfortable Weise an die Fußpolster befestigt werden. Auf den ersten Blick macht der Tricon Rückentrainer einen stabilen Eindruck. Ob sich der erste positive Eindruck bestätigen lässt, wird sich in der Qualität und in der Effektivität des Trainers herausstellen.

Aufbau und Funktionalität

Tricon Rückentrainer im Einsatz

Ob Groß, ob Klein – der Tricon Rückentrainer ist für verschiedene Körperlängen flexibel einsetzbar. Großes Lob an die Hersteller: die Montage ist in knapp einer Viertelstunde problemlos zusammengebaut und das Material aus Stahl macht einen hervorragenden Eindruck! Sollte das Gerät selbst nach intensivstem Training noch jahrzehntelang genutzt werden können, spricht das für die Qualität. Zu Anpassung an die Körpergröße sind die Polster zur Anlehnung an den Körper in 10-facher Höhenstufung individuell einstellbar.

Der Tricon Rückentrainer ist ergonomisch aufgebaut, so dass die perfekte Körperhaltung eingenommen werden kann. Die Handstützen stehen auch beim Vorbeugen des Körpers nicht im Weg, sondern sind unterhalb der Polster befestigt. Kleine Schwächen sind bei der Funktionalität des Trainers aber dennoch ausfindig gemacht worden. Die Polsterteile passen sich an den Körper an, drehen sich aber bei der 45° Drehung nach rechts oder links nicht simultan zum Körper mit! Das muss aber keine Pflicht beim Rückentrainer sein! Der Rückentrainer ist von Plastikteilen umrandet. Wäre eine stärkere Polsterung mit einem anderen Material nicht sinnvoller gewesen? Bei Brüchen müssten Ersatzteile nachgeordert werden.

Bei der seitlichen Positionierung des Körpers (Körperrichtung nach außen) ist der Körperbereich überraschenderweise gut „eingehakt“. Hier hat sich der Hersteller Gedanken für flexible Positionierung Gedanken gemacht und diese Flexibilität verdient großes Lob!

Der Tricon Trainer ist speziell für die Stärkung des Rückens und beugt Bandscheibenvorfälle vor! Die hohe Bedeutung für Bauchmuskeltrainingseinheiten ist dank einer gestärkten Rückenmuskulatur selbsterklärend!

Hier im Video von Hammer Sport AG wird schön demonstriert, welche Möglichkeiten mit dem Tricon Rückentrainer möglich ist:

Platzbedarf

Platzsparend ist der Tricon Rückentrainer auf jeden Fall. Mit einem Handzug lässt sich das Gerät zusammenklappen und in die Ecke verstauen! Mit Maßen von 112 x 51 x 92 (LxBxH cm) und einem Eigengewicht von rund 13kg ein überschaubar großes Gerät, das auch einfach in die Ecke im Zimmer gestellt werden kann. Aber zusammengefasst lässt sich feststellten, dass hier ein tragbares Trainingsgerät zur Verfügung gestellt wird, das lauf die Schnelle aufgeklappt werden kann.

Zielgruppe des Tricon Rückentrainers

Übungen am Rückentrainer

Die maximale Belastung liegt trotz der stabilen Bauweise bei 130kg. Das ist völlg ausreichend und spricht eine breite Masse an Sportinteressierten an, die mit dem Gerät trainieren wollen. Menschen mit Rückenproblemen sowie mit starkem Übergewicht sollten sich hierbei beraten lassen! Mit seinen 12 Höheneinstellungen lässt sich das Gerät auch bei groß gewachsenen Menschen anwenden. Die Belastungsgrenze liegt hier bei 130kg und bis zu diesem Grad weist das Gerät auch bei leichtem Übergewicht eine bemerkenswerte Stabilität auf. Bedenken, dass die Polsterung ein Hindernis für den Unterleib sein könnten lässt sich angesichts der Konstruktionsweise mit der Aussparung glücklicherweise schnell verwerfen. So ist das Tricon Modell sowohl für Männer als auch für Frauen interessant.

Fazit

Simple Montage, einfache Bedienung und flexible Höhenverstellung sind einige der vielen positiven Merkmale! Der Tricon Rückentrainer überzeugt trotz einiger Qualitätsmängel und ist zur Vorbeugung von Bandscheibenvorfällen eine Top-Empfehlung! Die gut durchdachte Konstruktionsweise wirkt vorbeugend gegen hohes Verletzungsrisiko und fördert das Rückentraining im besonderen Maße. Pluspunkte sammelt das Trainingsgerät durch seine ergonomisch aufgebaute Bauweise. So werden unnötige Bewegungen, die einen Hohlkreuz bilden könnten, verhindert. Ein wenig zeitaufwändig könnte der Zusammenbau bei der Montage sein. Aber mit handwerklichem Geschick ist der Tricon Rückentrainer auch so schnell aufgebaut

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*